| 14:28 Uhr

Bergbau
Gewerkschafter auf Tagebau-Tour

Wie jedes Jahr hat die IG Metall Ortsgruppe Weißwasser/Krauschwitz wieder eine Betriebsbesichtigung durchgeführt. Diesmal ging es in den Tagebau Nochten...Nach einer Einweisung über Verhalten und Sicherheit im Tagebau, ging es mit einem geländegängigen Personentransporter zu einem Aussichtspunkt, wo uns ein Mitarbeiter der LEAG die Arbeitsabläufe des Kohleabbaus ,der Geschichte des Tagebaus und die Entstehung der Kohle berichtet hat. Alle Fragen der Teilnehmer zu diesem Thema wurden ausführlich und verständlich vom Mitarbeiter der LEAG beantwortet. Danach ging es weiter in den Tagebau an die große Förderbrücke. Nach einer Info über die Leistung und die Instandhaltung dieses riesigen Stahlkolosses ging es weiter bis zu den Baggern , die die Kohle vom Flöz abbrechen und auf lange Förderbänder verladen. Über die Bänder wird die Kohle aus dem Tagebau gebracht und mit Zügen an die Kraftwerke verteilt. Danach ging es aus ca.100m Tiefe zurück an den Aussichtsturm am Schweren Berg, wo der Tag mit einem kleinem Imbiss endete...
Wie jedes Jahr hat die IG Metall Ortsgruppe Weißwasser/Krauschwitz wieder eine Betriebsbesichtigung durchgeführt. Diesmal ging es in den Tagebau Nochten...Nach einer Einweisung über Verhalten und Sicherheit im Tagebau, ging es mit einem geländegängigen Personentransporter zu einem Aussichtspunkt, wo uns ein Mitarbeiter der LEAG die Arbeitsabläufe des Kohleabbaus ,der Geschichte des Tagebaus und die Entstehung der Kohle berichtet hat. Alle Fragen der Teilnehmer zu diesem Thema wurden ausführlich und verständlich vom Mitarbeiter der LEAG beantwortet. Danach ging es weiter in den Tagebau an die große Förderbrücke. Nach einer Info über die Leistung und die Instandhaltung dieses riesigen Stahlkolosses ging es weiter bis zu den Baggern , die die Kohle vom Flöz abbrechen und auf lange Förderbänder verladen. Über die Bänder wird die Kohle aus dem Tagebau gebracht und mit Zügen an die Kraftwerke verteilt. Danach ging es aus ca.100m Tiefe zurück an den Aussichtsturm am Schweren Berg, wo der Tag mit einem kleinem Imbiss endete... FOTO: Joachim Schur
Weißwasser.

Die IG Metall Ortsgruppe Weißwasser/Krauschwitz ist kürzlich etwa einhundert Meter tief in den Tagebau Nochten „abgetaucht“. Es war eine von verschiedenen Besichtigungen in einem Unternehmen, die sich die Gewerkschafter regelmäßig vornehmen, informiert Joachim Schur. Mit eigenen Augen zu sehen, wie Förderbrücke, Bagger und die langen Förderbänder arbeiten, über die die Kohle aus dem Tagebau gebracht und mit Zügen an die Kraftwerke verteilt wird, sei sehr interessant gewesen, so Schur.