ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:34 Uhr

Polizei
Gestohlener Pkw entkommt der Polizei

Bad Muskau. Eine wilde Verfolgungsjagd hat sich die Polizei mit einem Raser in der Nacht zu Freitag zwischen Bad Muskau und der Grenze zu Brandenburg geliefert.

Eine Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Neiße hat in Bad Muskau in der Nacht zu Freitag wie auch in den Nächten zuvor Fahrzeuge und Passanten kontrolliert. Auch einen 5er-BMW wollte sie überprüfen, doch dessen Fahrer gab Vollgas. Mit mehr als 200 km/h raste der Wagen nach Krauschwitz und von dort mit Vollgas weiter gen Brandenburg. Die Zivilfahnder verfolgten das flüchtende Auto, doch dieses war nicht mehr aufzufinden.

Wenig später stellte sich heraus, dass das allradgetriebene Auto (WSW RW 10) von einem Grundstück am Goetheweg entwendet worden war. Die Tat muss unmittelbar zuvor geschehen sein. Den Zeitwert des vier Jahre alten Fahrzeugs bezifferte der Eigentümer mit rund 25 000 Euro.

(rw)