ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:30 Uhr

Termin
Gesprächskreis zum Thema Bildung in Weißwasser

Weißwasser. Die Initiatoren der Freien Alternativschule laden ein. Von Regina Weiß

Die Initiatoren der Freien Alternativschule Weißwasser (FAS Weißwasser) laden zum ersten Gesprächskreis ein. Dieser findet am Mittwoch, 26. September, ab 17 Uhr in der Galerie Kunstschmiede in der Schmiedestraße 3 statt. Den Auftakt des regelmäßig jeweils am letzten Mittwoch des Monats stattfindenden Gesprächskreises bildet die Vorführung des Filmes „Auf der Suche nach Potenzialentfaltung an Schulen“. 2014 machten sich acht Jugendliche filmisch auf den Weg, um herauszufinden, wie erfolgreiches Lernen funktioniert und unter welchen schulischen Bedingungen Kinder am besten ihre persönlichen Stärken und Talente entwickeln können.

„Die Einladung zu den Gesprächskreisen richtet sich an Eltern und andere Interessierte, die sich mit der Idee der Schule und ihrem Alltag vertraut machen möchten. Mit dem Film wollen wir einen Impuls geben, um einander kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen.“ erklärt Ursula Eichendorff, Mitglied der Schulgründungsinitiative. „Wir wünschen uns, dass aus dem Gespräch heraus Fragen und Themen für weitere Treffen entstehen. Uns ist es wichtig, Eltern und interessierte Unterstützer auf dem Weg zur Entstehung der FAS Weißwasser mitzunehmen.“

So könnte es demnächst um den offenen Unterricht, Lernen ohne Noten und anderes mehr gehen.

Die FAS Weißwasser soll zum Schuljahr 2019/20 mit maximal 20 Kindern in Weißwasser eröffnen. Der Plan ist, dass dort die Kinder ihre individuellen Lerninhalte und das eigene Lerntempo selbst festlegen. Dafür stehen ihnen vielfältige Lernmöglichkeiten und -orte zur Verfügung. Jahrgangsgemischtes Lernen und eine demokratische Schulkultur unterstützen die Kinder beim Entwickeln wichtiger sozialer Kompetenzen wie Konfliktfähigkeit, die Fähigkeit zur kollektiven Entscheidungsfindung, Initiative und Selbständigkeit, kündigen die Initiatoren an.