Da aber die Finanzierung noch nicht rund ist, hoffen die Trebendorfer und Mühlroser weiterhin auf Fördermittel, die ihnen bisher versagt blieben. Dazu wolle Bürgermeister Peter Mäkelburg das Gespräch mit Bergrat Michael Schramm suchen. Dieser ist vom sächsischen Wirtschaftsministerium als Ansprechpartner der Regierung für die Belange des Tagebaus Nochten eingesetzt.
In dem geplanten Dreiseitenhof soll auch die neue Kegelbahn, deren Anschaffung Vattenfall unterstützt, so die Mühlroser, ihr Domizil finden.