ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:19 Uhr

Muskauer Park
Geschichten über den Pappsaal und mehr

In der Zeit der Sonderausstellung weht über dem Neuen Schloss die Arnim'sche Flagge.
In der Zeit der Sonderausstellung weht über dem Neuen Schloss die Arnim'sche Flagge. FOTO: Regina Weiß
Bad Muskau. Die neue Sonderausstellung in Bad Muskau hat ein umfangreiches Begeleitprogramm.

Für Freitag, 15. Juni, lädt die Stiftung Fürst-Pückler-Park Bad Muskau zu einer thematischen Parkführung in den Muskauer Park ein. Dieser Rundgang ist  Teil des Rahmenprogramms zur neuen Sonderausstellung „Die Grafen Arnim als Muskauer Standesherren“, welche seit dem 10. Juni und bis zum 9. September im Neuen Schloss zu sehen ist.

Geschäftsführer und Parkdirektor Cord Panning nimmt die interessierten Besucher am Freitag mit auf Tour in den Schlosspark und spricht zu Restaurierung und Umgestaltung des Muskauer Parks in den 1930er-Jahren. Wer mehr darüber erfahren will, sollte sich um 16 Uhr im Schlossinnenhof einfinden. Der Eintritt für die Tour beträgt vier Euro, ermäßigt zwei Euro, teilt die Stiftung mit.

Weitere Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung finden wie folgt statt:

21. Juni, 18.30 Uhr, Neues Schloss, Festsaal: Der Architekt Alfred Breslauer – gehobene Eleganz einer traditionellen Moderne, Vortrag von Dr. Robert Habel aus Berlin.

22. Juni., 16 Uhr, Treffpunkt Schlossinnenhof: Ein ‚Pappsaal‘, italienische Skulpturen und Reitvergnügen, ein Spaziergang mit Astrid Roscher von der Stiftung.

3. August, 16 Uhr, Treffpunkt Schlossinnenhof: Ein nordisches Blockhaus, ein Weltausstellungssieger und moderne Badearchitektur, Spaziergang mit Astrid Roscher

9. August, 18.30 Uhr, Neues Schloss, Festsaal: Drei Standesherren – vier Frauen an ihrer Seite, Vortrag von Kuratorin Agnete von Specht

31. August, 16 Uhr, Treffpunkt Schlossinnenhof: Ein romantischer Pfad, vergessene Grabmale und Gewächshäuser, Spaziergang mit Astrid Roscher.

6. September, 18.30 Uhr, Neues Schloss, Festsaal: Die Arnims – ein uckermärkisches Adelsgeschlecht, Vortrag von Jasper von Arnim.

8. September, 15 Uhr, Schlosswiese: „Jedem Haus ein Geist soll bleiben – Das Ende einer Standesherrschaft“, Live-Hörspiel mit Momo Kohlschmidt, Arta Adler und Kai-Uwe Kohlschmidt. Die CD mit dem Stück kann bereits jetzt in der Touristinfo im Schloss käuflich erworben werden.

(pm/rw)