(pm/rw) Die Stiftung Fürst-Pückler-Park Bad Muskau lädt am Freitag, 28. Juni, 16 Uhr zu einer Führung zur Geschichte, aktuellem Geschehen und zur Zukunft der Park-Brauerei in Bad Muskau ein. Die Revitalisierung der Brauerei ist für Stiftung und Stadt ein besonders spannendes wie herausforderndes Projekt der Stadtsanierung. Bei der Führung wird die historische Nutzung des Geländes wie auch die künftige besprochen werden. Diesem Programmteil widmet sich Parkdirektor Cord Panning.

Vorher gewährt Bürgermeister Andreas Bänder den Besuchern Einblick in die Produktion der Brauerei in den Jahren 1978 bis 1990. In dieser Zeit war der Stadtchef Abteilungsleiter des VEB Vereinigte Getränkebetriebe Cottbus, Betrieb Weißwasser, Abteilung II Bad Muskau. Damals wurden ausschließlich alkoholfreie Getränke produziert, die Bierproduktion hatte schon 1974 geendet.

Die aktuell abgeschlossenen Sicherungsmaßnahmen am Objekt sowie im Fortgang der Sanierung erläutert der für den ersten Bauabschnitt verantwortliche Architekt Roland Ladusch aus Weißwasser.

Treffpunkt ist Freitag um 16 Uhr in der Mittelstraße. Der Eintritt kostet sechs Euro (ermäßigt drei Euro).