(ckx/jor) Am Samstag hat der Gemeinderat zur jährlichen Ortsbefahrung geladen. „Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz“, berichtet Heike Krahl (Linke). Zudem sei man erstaunt gewesen, dass so manche „Dreckecke“ verschwunden ist. „Und es sind auch Dinge zur Sprache gekommen, von denen wir noch nie etwas gehört hatten“, so Daniel Moosmann (CDU). Thema war auch die Umfahrung von Krauschwitz. Es werde immer schwerer als Fußgänger, die Fahrbahn zu kreuzen, so ein Bürger. Vom Motorsportverein wurde der Zustand der Heinrich-Heine-Straße moniert. Auch der Internetausbau an der Rothenburger Straße und der Zustand vom Friedhof in Krauschwitz/West waren Themen.