| 02:45 Uhr

Gemeinde nimmt Notsicherung selbst vor

Gablenz. Die schon länger in Rede stehende defekte Brücke am Radweg Gablenz-Kromlau ist nun von der Gemeinde selbst notgesichert worden. Damit wollte Gablenz umgehen, dass eventuell Radfahrer beim Überqueren der Brücke zu Schaden kommen. Regina Weiß

Mehrfach war das Thema von der Gemeinde bei der Straßenmeisterei des Landkreises angesprochen worden. Aus der Kreisverwaltung habe man der Gemeinde mitgeteilt, dass der Radweg der Kommune gehöre. Laut Bürgermeister Dietmar Noack (CDU) gebe es keinen Vertrag, der das bestätige. Außerdem, so der Gablenzer in der jüngsten Ratssitzung, hätte der Kreis die ganzen Jahre Winterdienst auf diesem Weg gemacht.