ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:55 Uhr

Gemeinde Boxberg stellt neue Erzieherinnen ein

Boxberg. Einstimmig hat der Gemeinderat Boxberg jüngst der Einstellung von vier Erzieherinnen für die kommunalen Einrichtungen der Gemeinde zugestimmt. Darunter ist eine Beschäftigte, die für ihre Arbeitsstelle in der Kita Boxberg aus Bayern in die Oberlausitz zurückkehrt, hat Hauptamtsleiter Arian Leffs erläutert. Regina Weiß

Zwei neu eingestellte Frauen haben bereits den praktischen Teil ihrer berufsbegleitenden Ausbildung in der Kita Bummi in Boxberg absolviert und werden dort für jeweils 30 Stunden eingestellt. Außerdem wird nach dem Ausscheiden einer Erzieherin deren Stelle neu besetzt. "Eine Erhöhung der Stunden der anderen Mitarbeiter war nicht mehr möglich", so Leffs.

Die vierte Neueinstellung betrifft die Kita in Uhyst. Diese Stelle wurde vorerst befristet. Bei weiterhin stabilen Kinderzahlen könne das geändert werden.

"Das ist sehr erfreulich", lobte Gemeinderat Horst Jannack.

Das Ganze spricht auch für die vielen Kinder, die die drei kommunalen Einrichtungen besuchen. In Boxberg werden derzeit 52 Kita-, 26 Krippen- und 62 Hortkinder betreut. In Uhyst sind 18 Kita-, 29 Hort- und acht Krippenplätze belegt. In Reichwalde gibt es für die acht Krippenplätze eine lange Warteliste. Außerdem werden dort 17 Kitakinder umsorgt.