| 02:41 Uhr

Geisterfahrer im Tunnel unterwegs

Nieder Seifersdorf. Am Freitagabend ist ein Geisterfahrer auf der Autobahn 4 in der Nähe des Tunnels Königshainer Berge mit zwei entgegenkommenden Autos zusammengestoßen. Dabei verletzte sich der 64-jährige Unfallverursacher leicht. pm/rw

Der Mann war ursprünglich in Richtung Görlitz gereist und hatte am Wiesaer Forst bei Kodersdorf eine kurze Pause eingelegt. Dann war er allerdings entgegen der erlaubten Fahrtrichtung wieder auf die Autobahn aufgefahren. Der Wagen passierte als Geisterfahrer die zweispurige Tunnelröhre ohne Kollision, obwohl ihm im dichten Verkehr in Richtung polnische Republik etliche Autos und Lkw entgegenkamen, so die Polizei. Nachdem der Audi den Tunnel verlassen hatte, fuhr er noch etwa einen Kilometer weiter, bevor er dann zwei Pkw streifte. Der Unfallverursacher lenkte sein Auto noch einige hundert Meter weiter, bevor er in die Mittelleitplanke krachte und dort liegen blieb. Der Mann lehnte eine medizinische Versorgung ab. Ein Atemalkoholtest und auch ein Drogenschnelltest zeigten keine Auffälligkeiten.