ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:55 Uhr

Gastgeber fahren Kantersieg ein

Kreisoberliga. Mit einem jederzeit verdienten 4:0-Heimerfolg über die Rot-Weißen aus Olbersdorf halten die Rietschener den Kontakt zum Mittelfeld der Kreisoberliga. Erbo Nass

Die Gastgeber mussten diesmal auf den gelb gesperrten Kapitän Ronny Hubatsch verzichten.

Rietschen begann druckvoll. Olbersdorf stand tief und konnte dabei nur mit größtem Einsatz den Kasten sauber halten. Die besten Möglichkeiten zum Führungstreffer hatten dabei Torjäger Eric Hennig, Dominik Szydlarski und Daniel Czorny. Das Spiel lief permanent in eine Richtung. Oft rannten sich die Stahl-Männer in der gegnerischen Abwehr fest. Leider verletzte sich kurz vor der Pause Ondra Brezar schwer am linken Knöchel. Für ihn kam der talentierte Rico Lehmann neu ins Spiel.

Nach 43 Minuten erlöste Eric Hennig die Fans, als er eine scharfe Eingabe zum 1:0 verwertete.

Nach der Pause bestimmte Rietschen nach Belieben das Spiel. Angetrieben von Kapitän Björn Günther bemühten sich die Olbersdorfer um den Ausgleich, die Aktionen verpufften aber meist am Stahl-Strafraum. Wiederum Eric Hennig besorgte in der 59. Minute freistehend das längst fällige 2:0. Nach 71 Minuten wurde Eric Hennig steil geschickt und versenkte den Ball zum 3:0. Den Endstand zum 4:0 erzielte in der 86. Minute Daniel Czorny.

Kurz vor dem Schlusspfiff lag der Ball zum fünften Mal im Kasten von Marcel Scholz, aber der Schiri entschied auf Abseits. Erwähnenswert waren die freundschaftliche Atmosphäre zwischen den Mannschaften sowie das Schiedsrichterkollektiv um Tobias Weickelt, dass jederzeit alles im Griff hatte.

Rietschen: Mathias Mersiovski, Pavel Nyvlt , Ondrej Brezar (46. Rico Lehmann), Adam Jaworski, Sebastian Noatsch, René Wenzel, Henry Jüppner (65. Nico Kambor), Dominik Szydlarski (73. Lukas Nitsche), Eric Hennig , Alexander Ullrich, Daniel Czorny