Eine ganze Woche lang haben 42 Mädchen und Jungen von 6 bis 14 Jahren auf dem Fußballplatz von Blau Weiß Kromlau den Umgang mit dem runden Leder geübt. Das Soccer-Camp hat geladen, in der letzten Woche der Sommerferien Tricks und Kniffs zu erlernen. Klar, dass beim Abschlussturnier auch die Eltern geladen waren, um zu sehen, was die Schützlinge alles gelernt haben. Das Ferienangebot vom Team Soccer um Thomas Metzner bietet gerade in der schulfreien Zeit ein solches Camp an. Dribbling, Ballgefühl und Schusstechnik – all das sind Voraussetzungen, die angehenden Fußballerinnen und Fußballer brauchen, um im Verein zu brillieren.

In Kromlau soll das Camp wiederholt werden

Für Leonard und Fin geht es am letzten Tag auch darum, die Kopfballkünste zu üben. Schließlich ist es nicht so, wie der Trainer erklärt, dass der Ball einfach auf den Kopf fällt. Es geht darum, im richtigen Moment auch die Richtung zu verändern und gezielt und kraftvoll zu köpfen. Zugegeben, bis zuletzt müssen auch Profis das Kopfball-Spiel üben. Allerdings macht eben auch Übung den Meister.
Für Blau-Weiß-Vereinschef Nico Kowal ist das Camp ein voller Erfolg: „Wir werden das auf jeden Fall nächstes Jahr wieder anbieten“, sagt er. Kinder aus Kromlau, Weißwasser, Bad Muskau oder Schleife haben sich angemeldet, „und es war einfach eine tolle Woche. Vor allem zu sehen, wie die Kinder sich mit dem Fußballspiel beschäftigen und lernen wollen“, sagt er. Mehr könne man doch eigentlich nicht erwarten, sind sich alle einig.