ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:01 Uhr

Fussball 1919-er Bambinis landen auf dem Silberrang

Auf Reisen begaben sich am Samstag die jungen Fußballer der F-Junioren von der Spielvereinigung Hoyerswerda 1919. Sie nahmen am ersten Hallenturnier der Spielvereinigung FSV/SSV Spremberg in der Sporthalle in Neu-Haidemühl teil. André Kurtas

Hier jagten sechs Nachwuchsfußballmannschaften dem runden Leder nach.
„Ich hätte ja nie gedacht, dass sich so viele Leute der verschiedensten Altersgruppen dieses Turnier ansehen würden“ , staunte Andreas Prenzel. Zu den teilnehmenden Teams gehörten die Mannschaften des SC Spremberg 1896, SV Döbern, 1. FC Guben, SV Werben 1992, SpVgg Hoyerswerda 1919 und die Vertretung des Gastgebers, die Spielvereinigung FSV/SSV aus Spremberg.
Nach den packenden Spielen, die zu je zehn Minuten ohne Seitenwechsel in der modernsten Sporthalle der Region ausgetragen wurden, standen dann in der Mittagsstunde die Sieger fest.
Das erste Hallenturnier für Nachwuchsvertretungen gewann die Mannschaft des 1. FC Guben mit 15 Punkten und 11:0 Toren. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft aus Hoyerswerda mit 10 Punkten und 6:7 Toren. Dritter wurde die Vertretung des SC Spremberg 1896 mit 9 Punkten und 11:4 Toren. Den vierten Platz erkämpfte sich die Mannschaft des Gastgebers des FSV/SSV mit 7 Punkten und 4:3 Toren. Fünfter wurde das Team des SV Döbern mit einem Punkt und 1:9 Toren. Sechster wurde der SV Werben 1892 mit einem Punkt und 1:11 Toren.
Als bester Spieler des Turniers wurde Jonas Bubner vom SC Spremberg 1896 ausgezeichnet. Bester Torwart wurde Lukas Hartelt vom SV Döbern. Als Torschützenkönig wurde René Rettig (6 Tore) aus Hoyerswerda geehrt.
Viele Helfer sorgten dafür, dass während des Turniers alles reibungslos über die Bühne ging. Wie die RUNDSCHAU erfuhr, soll dieser Wettbewerb im kommenden Jahr eine Neuauflage erfahren. (ak)