ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:57 Uhr

Polizeibericht
Fünf Verletzte nach Zusammenstoß auf der Autobahn

Görlitz. Vier Pkw-Insassen sowie ein Sattelzugfahrer sind am Mittwochnachmittag auf der A4, kurz nach der Anschlussstelle Hermsdorf, bei einem Zusammenstoß ihrer Fahrzeuge verletzt worden.

Das hat Polizeisprecher Torsten Jahn von der Polizeidirektion Görlitz mitgeteilt. Demnach fuhr der Pkw auf der linken Spur Richtung Görlitz, als ein Sattelzug, beladen mit Betongewichten für einen Kran, aus noch unbekannter Ursache plötzlich von der rechten Fahrspur auf die linke Fahrspur zog. Bei dem Zusammenstoß wurde der Pkw zwischen Sattelzug und Mittelleitplanke eingeklemmt.

In der Folge geriet der Sattelzug auf den Mittelstreifen, beschädigte eine Verkehrseinrichtung sowie die Mittelleitplanke auf mehreren Metern und verkeilte sich auf dieser. Alle Fahrzeuginsassen im Pkw - ein Mann (30), eine Frau (33) sowie zwei Kinder (zwei und drei Jahre alt) - als auch der Lkw-Fahrer (28) wurden leicht verletzt und kamen zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Schwere Krantechnik kam laut Polizei bei der Bergung der Fahrzeuge zum Einsatz. Die linken Fahrspuren in beide Fahrtrichtungen waren bis zum Abend gesperrt. Massive Verkehrsbeeinträchtigungen waren die Folge. Der entstandene Sachschaden liegt bei mehreren zehntausend Euro.