(ckx) In dieser Woche sind Mitarbeiter der Stadtverwaltung und Thomas Scholz eifrig dabei, das Eis für die neue Saison in der Weißwasseraner Eisarena vorzubereiten. Dazu zählt natürlich auch das Bestücken der Eisfläche mit allerlei Schriftzügen und Linien, was die Aufgabe von Thomas Scholz und seinem Team ist. Während ein Teil tatsächlich noch gemalt wird, sind viele Schriftzüge auf Transparenten abgedruckt, die gewissermaßen eingefroren werden.

„Wir sind bis Freitag fertig und haben dann das Eis für die neue Spielzeit vorbereitet“, erklärt Thomas Scholz. Besonders behutsam gehen die Mitarbeiter um – immerhin wird es in diesem Jahr nach dem Coup von Füchse-Geschäftsführer Dirk Rohrbach und der Stadtverwaltung mit dem Online-Bezahldienst „Wee“ einige Neuerungen auf der Spielfläche geben. Das können sich Eishockeyfans spätestens bei Testspiel der Lausitzer Füchse gegen die Eisbären Berlin ansehen. Der siebenfache DEL-Meister und einstiger Dauerrivale der Weißwasseraner zu DDR-Zeiten kommt am 12. August in den Fuchsbau.

Derzeit ist das Team um Trainer  Corey Neilson im Berliner Wellblechpalast zur Trainingswoche. Auch da werden sich die Profis schon mit den Eisbären in Kontakt kommen.