und 2. Juni in Weißwasser stattfindet, wird Deutschlands sportlich aktivste Stadt gesucht. Als eines der sportlichen Aushängeschilder von Weißwasser haben die Füchse eine Reihe von Vorschlägen eingebracht, mit denen der Sieg in die Lausitz geholt werden soll. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich die Eishalle. In ihr werden eine Reihe von Wettkämpfen und Veranstaltungen stattfinden. Extra dafür wird deshalb für einige Tage Eis im Fuchsbau gemacht, so Pressesprecher Andreas Friebel. Da es aber wirtschaftlich nicht sinnvoll ist, das Eis nach nur zwei Tagen wieder abzutauen, haben die Klub-Verantwortlichen entschieden, dass die Fläche bis zum 10. Juni bestehen bleibt. In dieser Zeit kann sie durch Freizeitmannschaften gemietet werden.

Außerdem werden unter anderem die Füchse-Nachwuchsteams die Eisfläche für ihre Saisonvorbereitung nutzen.