| 15:50 Uhr

Findlingspark Nochten
Frühlingsfest lockt hunderte Besucher

Chefgärtnerin Simone Dietrich  führte beim deutsch-polnischen Frühlingsfest am Sonntag die Besucher durch das gärtnerische Areal im Findlingspark Nochten. Foto: Martina Arlt
Chefgärtnerin Simone Dietrich führte beim deutsch-polnischen Frühlingsfest am Sonntag die Besucher durch das gärtnerische Areal im Findlingspark Nochten. Foto: Martina Arlt FOTO: Arlt Martina
Nochten. Erstes deutsch-polnisches Frühlingsfest fand im Findlingspark statt.

Hunderte Gäste pilgerten am Sonntag bei herrlichem Sonnenschein zum Findlingspark Nochten, Denn zum ersten Mal fand ein deutsch-polnisches Frühlingsfest statt. Neben dem Findlingspark wurden der Klostergarten Panschwitz-Kuckau und Parks aus dem Nachbarland Polen auf der Leinwand vorgestellt. Gern führten Chefgärtnerin Simone Dietrich (Foto) und Anita Schwitalla die Gäste durch den wunderschönen Findlingspark, der eine Fläche von 20 Hektar umfasst. Clown Rafi Rufi aus Polen trieb sein „Unwesen“, und am Nachmittag hatte die Band „Cocotier“ aus Polen ihren Auftritt. Blumenverkauf, Pflanzen pikieren und Kutschfahrten trugen zum guten Gelingen des Festes bei.

Neu sind die Beschriftungen in Sorbisch, Polnisch und Tschechisch am Eingang des Findlingsparkes.⇥ Foto: Martina Arlt

(mat)