Die Sternradfahrt sollte Teil des großen Waldeisenbahnjubiläums 2020 werden. Doch Corona machte dem sportlichen Ereignis einen Strich durch die Rechnung. In diesem Jahr findet die sportliche Aktion tatsächlich statt, wenn vielleicht auch anders, als man es gewohnt ist. Am 12. und 13. Juni wird sie unter dem Stichwort „Spezial“ durchgeführt. Zielort bleibt die Waldeisenbahn – das Bahngelände an der Teichstraße.
Bedingt durch die Pandemie müsse das Konzept angepasst werden. So wird die Veranstaltung erstmals an einem ganzen Wochenende stattfinden.
Neun Touren unter anderem von Hradek nad Nisou Löbau, Hoyerswerda und Forst sowie eine Rundtour um Weißwasser werden vorgeschlagen. Die jeweiligen Touren werden mit dem Logo der Sternradfahrt beschildert sein, teilt die Kreisverwaltung mit.

Stempelstelle der Sternradfahrt arbeitet erstmals digital

Zusätzlich können sich Radfahrer den GPX-Track zu jeder Tour über die Homepage der Sternradfahrt www.sternradfahrt.de downloaden. Hier finden Interessierte zudem jede Tour mit Tourenverlauf und Stempelstelle als PDF zum Ausdrucken.
Erstmals können die Teilnehmer ihre Einträge bei den Stempelstellen auch digital sammeln. Die neue Stempelstellen-App werde in diesem Jahr erstmals zur Verfügung stehen und könne gern von Radfahrern getestet werden. Hinweise und Anmerkungen nehme das Team der Sternradfahrt im Nachgang gern entgegen.
Bei jeder Stempelstelle wird ein Zahlencode zu finden sein, der in der App eingegeben werden muss. Die Daten werden gespeichert, sodass die Stempel am Zielort digital ausgelesen werden können. Eine Teilnahme an der Tombola ist ebenfalls möglich.

Auf dem Gelände der Waldeisenbahn gelten Corona-Schutzregeln

In Weißwasser wird der Museumsbahnhof der Waldeisenbahn geöffnet sein. Zudem werden Infostände ihre Angebote präsentieren, und die Radfahrer/innen können zwischen 10 und 16 Uhr ihre Urkunde in Empfang nehmen sowie ihren Teilnahmepass in die Tombolabox werfen. Die Auslosung erfolgt im Nachgang zur Veranstaltung. Der Hauptpreis ist ein Fahrrad im Wert von 800 Euro. Für eine kleine Stärkung wird die Waldeisenbahn sorgen.
Wichtig zu wissen ist, das Zielgelände der Waldeisenbahn Muskau kann nur mit einem gültigen Negativtest oder einem Impfausweis (zweite Coronaschutzimpfung liegt 14 Tage zurück) betreten werden. Beim Vorzeigen der Unterlagen ist der Personalausweis vorzulegen. Auf dem Zielgelände ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Der Veranstalter ist verpflichtet eine Kontaktnachverfolgung durchzuführen.