(pm/ckx) Der Freien Alternativschule (FAS) Weißwasser hat das Sächsische Landesamt für Schule und Bildung (LaSuB) die Genehmigung ihres Schulbetriebs in Aussicht gestellt. Darüber informiert der Trägerverein. „Wir sind darüber unglaublich erleichtert“, so Vorstandsmitglied Ursula Eichendorff.  Bis Mitte August soll die Genehmigung vorliegen. Der Trägerverein habe bereits, ohne zu wissen, ob alles klappt, wichtige finanzielle Entscheidungen ohne jegliche Planungssicherheit getroffen. Das Gebäude am Braunsteichweg in Weißwasser werde bereits seit einigen Wochen brandschutztechnisch ertüchtigt. Am 19. August stehe der Einzug in ihr neues Schulhaus an, hieß es weiter. Auch Oberbürgermeister  Torsten Pötzsch (Klartext), freut sich: „Der Wunsch nach dieser Schule ist groß. Nicht nur bei vielen Familien, die hier leben, sondern auch bei einigen, die überlegen, in die Region und nach Weißwasser zu ziehen oder zurückzukommen.“