| 02:51 Uhr

Fragerunde an die Kandidaten

Weißwasser. Sowohl der Moderator als auch die Bürger hatten Gelegenheit, ihre Fragen an die Kandidaten zu stellen. Nachfolgend einige Beispiele: Peter Sievers an beide: Warum sollen wir ausgerechnet Sie wählen? Bitte nennen Sie fünf Gründe. Gabriela Nitsche

Frank Budszuhn an beide: Welche Möglichkeiten sehen Sie, Investoren für Weißwasser zu begeistern?

Peter Sievers an Torsten Pötzsch: Sauberkeit - ich habe Ihnen viele Vorschläge gemacht, habe Ihnen die Polizeiverordnung von Mannheim gegeben. Dort zahlt der, der eine Kippe fallen lässt, zehn Euro. Hier herrscht rechtsloser Raum. Was wollen Sie künftig machen?

Jörg Lübben an beide: Zu einem liebenswerten Weißwasser gehören Einrichtungen wie Tierpark, Bibliothek, Schwimmhalle und so weiter. Die Stadtkasse ist leer. Welche Prioritäten setzen Sie. Für den Tierpark soll der Zuschuss um 50 000 Euro gekürzt werden laut Konsolidierungskonzept?

Ronald Krause an beide: Jeder holt sich hier die Zusage ab, wie sein Verein weiter einen Zuschuss erhält . . . 2010 hatte Weißwasser eine Rücklage von 13 Millionen Euro, Ende 2017 null. Wie soll es denn alles finanziert werden?

Kai Rosenstengel an Rico Jung: Sie wollen das Volkshaus wiederbeleben? Die Stadt hat kein Geld und dann eine neue Einrichtung? Was kostet das und wie sieht Ihr schlüssiges Betreiberkonzept aus?

Uwe Mühle an Rico Jung: Ich will Ihnen Ihre Träume nicht nehmen. Ich war vor 15 Jahren in der Arbeitsgruppe Volkshaus. Alle Pläne wurden dann ad acta gelegt. Inzwischen hat sich die Kulturlandschaft total verändert. Zu jedem müssten sie jetzt hingehen und sagen, sie sollen ins Volkshaus zurück: Kirche, Stadtwerke, Sparkasse und und und. Alle haben ihre eigenen Veranstaltungen. Und für mich ist Bad Muskau das kulturelle Zentrum, dort gibt es drei Säle, und wir haben hier auch noch die Teluxsäle. Sie bekommen das Haus nicht voll. Haben Sie sich das überlegt?

Olaf Schober an Torsten Pötzsch: Bei Ihnen fehlt mir ein Konzept für das Volkshaus. Soll es immer mehr verfallen?

Sven Schmied an beide: Wirtschaftsförderung - was soll getan werden? Ich habe bisher nicht viel gemerkt davon. Bei Vergaben kriegen einige fast alles, andere fast nichts. Deswegen beteiligen sich viele gar nicht mehr. Wie wollen Sie das besser regulieren, um den Filz zu beseitigen?

Petra Greiner an beide: Zum Wohlfühlen gehört kulturelles Leben. Wie sehen Sie den Neufert-Bau? Laut Amtsblatt wäre die Stadt bereit, einen Zuschuss für die Sicherung zu geben, aber fürs Volkshaus nicht. Was wird mit dem Bahnhof?

Klaus Hirche an Rico Jung: Wollen Sie wirklich die Eisarena privatisieren? Dann sind Sie der Totengräber des Eishockeys in Weißwasser. Für mich ist nicht der Bereich Volkshaus-Schnittergelände der Mittelpunkt von Weißwasser, sondern ich sehe ihn mehr am Bahnhof. Was soll mit der Straße des Friedens werden? Eine tote Straße?

Frank Budszuhn an beide: Weißwasser als senioren- und familienfreundliche Stadt - was gehört dazu? Weitere Schlagwörter des Moderators an beide: Bildungsstandort Glasfachschule? Ärztesituation? Jahnbad? Kiez? Absicherung Brandschutz?