ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:04 Uhr

Gemeinderat entscheidet
Straßenbau in Halbendorf wird teurer

Blick auf die Edelstraße in Halbendorf. Die Baustelle musste gestoppt werden.
Blick auf die Edelstraße in Halbendorf. Die Baustelle musste gestoppt werden. FOTO: Regina Weiß
Halbendorf. Das Straßenbauvorhaben in Halbendorf wird teurer und dauert länger. Von Regina Weiß

Die Warnbaken stehen noch auf der Edelstraße und ein Bagger ist abgestellt. Doch das Sperrschild ist beiseite geschoben. Denn die Baustelle entlang der Häuser 68 bis 69c in Halbendorf ruht gerade. Das ganze Vorhaben wird nun teurer als gedacht.

Die beauftragte Firma Straßen- und Tiefbau (STB) See ist wieder abgerückt. Dabei war es nach dem Baustart flott losgegangen. Doch dann zeigte sich das Dilemma. Die Straße hat keinen fachgerechten Unterbau, musste Bauamtsleiter Steffen Seidlich den Gemeinderäten mitteilen. An einer Stelle war die Unterschicht nur wenige Zentimeter „dick“, an anderer Stelle war gar nichts vorhanden. Die Firma übermittelte der Gemeinde ein Nachtragsangebot. Rund 18 000 Euro sind das für die Baufirma, hinzu kommen weitere Planungskosten.

Laut Planer war man ursprünglich von 52 000 Euro an Baukosten ausgegangen. Die waren schon nach der Ausschreibung nicht mehr zu halten gewesen. Der Zuschlag erfolgte für rund 58 000 Euro. Laut Seidlich eine Preissteigerung von elf Prozent. Fast üblich in den heutigen Zeiten. Die Mehrkosten hat man bereits beim Fördermittelgeber angezeigt. Denn das Vorhaben wird aus dem Landesprogramm Brücken in die Zukunft mit 75 Prozent bezuschusst. „7500 Euro könnten wir noch bekommen“, deutet Seidlich an, denn der Fördertopf ist noch nicht leer. Seidlich erklärt zudem, dass man auch die ursprüngliche Variante umsetzen könnte. Doch dann würde STB See jegliche Haftung ablehnen.

Um es ordentlich zu machen, wird nun die teurere Variante umgesetzt. Schließlich wurde lange Zeit genug über das Straßenprojekt geredet, hieß es im Rat. Allerdings konnte Bürgermeister Helmut Krautz (parteilos) noch keinen Fertigstellungstermin nennen. Denn nun muss die Firma erst wieder anrücken. Und die hat nicht nur eine Baustelle….