ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

Festival soll zu einer Genussreise werden

Bautzen. Die Entwicklung aus neun Jahren "Oberlausitzer Genussfestival" wird mit der Weiterentwicklung zur "Genussreise Oberlausitz" aufgegriffen und am 27. März auf der Messe WIR in Kamenz vorgestellt. Präsentiert wird die neue Faltkarte zur "Genussreise Oberlausitz". red/js

Sie ist das neue Druck-Erzeugnis und wichtigstes Marketinginstrument der beteiligten Netzwerkpartner, teilt die Marketinggesellschaft Oberlausitz (MGO) mit. Die MGO hatte gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer im Jahr 2006 das Genussfestival ins Leben gerufen. Die nun fertiggestellte Karte lade ein, verschiedenste Winkel der Region zu entdecken, die kulturelle Vielfalt der Oberlausitz zu erleben und die kulinarischen Köstlichkeiten zu genießen, erläutert die MGO. Mit 24 Seiten habe sie zusammengefaltet ein handliches Format und entspreche aufgeschlagen einem Poster. Auf ihr stellen sich die beteiligten Gastronomiebetriebe und regionalen Erzeuger vor. Es gibt Informationen zu den Qualitätskriterien und dem Ehrenkodex der Gastronomiepartner sowie zu regelmäßig wiederkehrenden Veranstaltungshöhepunkten rund um das Thema Genießen in der Region.

Seit 2006 haben Oberlausitzer Gastwirte im Frühsommer zum "Oberlausitzer Genussfestival" eingeladen und vier Wochen lang frische regionaltypische Gerichte aus einheimischen Produkten angeboten. Bei vielen Betrieben werden mittlerweile ganzjährig regionale, je nach Saison verfügbare Zutaten frisch verarbeitet, fasst die MGO aus ihrer Sicht die Ergebnisse zusammen. Sie verweist auf enge Beziehungen zu den regionalen Erzeugern und Lieferanten, die seitdem aufgebaut worden seien und so den Gastronomen eine hohe Qualität der Rohstoffe garantierten. In der Diskussion mit Produzenten und Gastwirten habe man Entwicklungstrends thematisiert und sei zu dem Schluss gekommen, dass es Zeit für den nächsten Schritt ist, so die MGO mit Verweis auf die neue Karte.

Die Faltkarte ist ab 30. März bei der MGO in Bautzen sowie bei allen beteiligten Partnern und in den Tourist-Informationsstellen der Region erhältlich, kann aber auch übers Internet bestellt werden.

www.oberlausitz.com/shop