ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Fast letzte Chance auf Klassenerhalt

Am Sonnabend, 4. Februar, stehen zwei Spiele für die Rietschener Männermannschaften auf dem Programm. Während das I. Team in einem vorgezogenem Punktspiel auf die starken Handballer aus Neugersdorf trifft, bestreitet die II. Vertretung ihr Halbfinalspiel im Ostsachsenpokal. Von Uwe Holubek

Verbandsliga.Rietschen – TBSV Neugersdorf.

Nach zuletzt sehr wechselhaften Leistungen sind die Rietschener wieder auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht. Dem Heimsieg gegen Radebeul folgte eine Niederlage zu Hause gegen den Zweiten (Weinböhla). Am vergangenen Wochenende kassierte die Rietschener Männermannschaft eine gehörige Packung beim Aufsteiger aus Hartha.

Neugersdorf kommt mit breiter Brust, konnte die letzten fünf Spiele in Folge gewinnen und hat somit Kontakt zur Tabellenspitze. Für Rietschen steht ein weiteres Endspiel auf dem Programm, will sich das Team eine Chance auf das Verlassen des Abstiegsplatzes bewahren.

Anwurf in heimischer Halle in Rietschen ist am Sonnabend um 18 Uhr.

Ostsachsenpokal-Halbfinale. Rietschen II – HV SW Sohland. Die II. Männermannschaft hat die Möglichkeit, erstmals das Finale im Bezirkspokal zu erreichen. Dazu muss jedoch Ligakonkurrent Sohland (6. Platz) bezwungen werden. Rietschen II (Siebter der Ostsachsenklasse) konnte sich in den beiden Pokalrunden zuvor gegen Bretnig-Hauswalde und Strahwalde durchsetzen. Vielleicht klappt am Sonnabend die Überraschung. Anwurf in heimischer Halle ist um 16 Uhr.

Fans sind zu beiden Partien herzlich eingeladen. Die Veranstalter versprechen einen durchweg spannenden sportlichen Handball-Abend.