Der Karnevalsclub Sagar SCC gründete sich schon 1982 und ist seit dem einmal im Jahr im Heimatort auf Tour. Gut zu Fuß muss ein jeder der Narren am Samstag schon sein, denn rund 20 Kilometer kommen an so einem Tag zusammen. Viele Grundstücke befinden sich etwas außerhalb. Sogar eine Zollstation zwischen Sagar und Skerbersdorf ist am vergangenen Wochenende auf Höhe Kuppatz aufgebaut worden. Torsten Ladusch verkörperte auch diesmal den Bärentreiber.

Präsident René Thamm hat wieder alles im Griff. Die Ministerfrauen sorgen für leckeren Kuchen, der unterwegs „an den Mann“ gebracht wurde. Der Beschallungswagen mit „Musik aus der Dose“ ist natürlich immer dabei. Am Abend versammelten sich alle zum gemütlichen Eieressen im Kulturhaus.

Der Erlös der Zampertour fließt in die Karnevalssaison des Dorfes. Die Sagar´schen gehen dieses Jahr in ihre 38. Saison. Sie steht unter dem Motto: Vom Ritter bis zur Zofe – Der SCC bei Hofe. Schon in wenigen Tagen ertönt der Schlachtruf: Killi, Kille Wallei.

Am kommenden Samstag findet das Familienfasching ab 15 Uhr im Kulturhaus Sagar statt, wie René Thamm berichtet. Die Narren aus dem Neißedorf wollen dieses Mal die Gäste ins Mittelalter entführen. Schon eine Woche später, am Samstag, 15. Februar wird dann zur Männerfastnacht ab 19.30 Uhr ins Kulturhaus am Sportplatz nach Sagar geladen.