| 03:02 Uhr

Familie will einen Teil der Glasfachschule kaufen

Für das einstige Laborgebäude (l.) der früheren Glasfachschule in Weißwasser gibt es einen Interessenten. Die danebenstehende Villa soll auch noch zum Verkauf ausgeschrieben werden.
Für das einstige Laborgebäude (l.) der früheren Glasfachschule in Weißwasser gibt es einen Interessenten. Die danebenstehende Villa soll auch noch zum Verkauf ausgeschrieben werden. FOTO: Nitsche
Weißwasser. Das ehemalige Labor auf dem Areal der Glasfachschule in Weißwasser steht vor dem Verkauf. Wie Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext) mitteilte, werde die Stadt das rund 1500 Quadratmeter große Grundstück an ein junges Paar mit Kind verkaufen. dpr

Das Gebäude soll zum Wohnen und Arbeiten genutzt werden. Näheres zur Nutzung werde im Bau- und Wirtschaftsausschuss am 13. April zu erfahren sein. Dann bekommen die Stadträte eine Beschlussvorlage zu dem beabsichtigten Verkauf. Die potenziellen Käufer - bei ihnen soll es sich um Rückkehrer handeln - sind für Nachfragen zu der Sitzung eingeladen.

Knackpunkt bei dem Verkauf ist noch der Preis. Laut Gutachterausschuss des Landkreises Görlitz hat das Grundstück einen Wert von 19 000 Euro. Das Kaufangebot liege etwas darunter, so Pötzsch weiter. Nicht nur die Stadträte, auch die Kommunalaufsicht des Landkreises müsse grünes Licht geben, wenn die Immobilie etwas unter Wert verkauft wird. Die Glasfachschule-Villa und das Hauptgebäude werden nacheinander auch noch zum Verkauf ausgeschrieben. Ebenfalls 19 000 Euro wären für die Villa zu entrichten, 112 000 Euro für das Hauptgebäude, jeweils mit Teilen des angrenzenden Parks. Hier sei man mit Interessenten im Gespräch, so Pötzsch.

Die Stadt Weißwasser hatte die Glasfachschule im Jahr 2013 für 150 000 Euro ersteigert. Der Vorbesitzer hatte die Immobilie in der Innenstadt von Weißwasser Jahre lang leer stehen lassen, ohne etwas zu investieren. Verschiedene Versuche, Investoren und Nutzer zu finden, scheiterten.