ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:30 Uhr

Förderung
ESF-Förderung in Weißwasser verlängert

Weißwasser. Mit elf Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen von Thomas Krause und Burkhard Lößner (beide CDU) hat der Stadtrat der Verlängerung des Förderprogramms des Europäischen  Sozialfonds (ESF) in Weißwasser zugestimmt. Von Christian Köhler

„Es geht dabei um sehr niederschwellige Angebote“, erklärt Referatsleiterin Ina Kokel. Eigentlich wäre das Programm, über das beispielsweise Baumpflanzungen an der Juri-Gagarin-Straße finanziert wurden, ausgelaufen, allerdings sind nicht alle Mittel abgerufen worden. Der Eigen­anteil der Stadt beträgt insgesamt fünf Prozent bei einer Gesamtsumme von 1,221 Millionen Euro, die bereits seit mehreren Jahren in die Stadt geflossen sind. „Mit der Verlängerung beträgt unser Eigenanteil bei der verbleibenden Summe jährlich 6465 Euro“, erklärt die Referatsleiterin. Sie gibt aber auch zu bedenken, dass das komplizierte Förderprogramm personelle Ressourcen im Rathaus bindet. Der Verwaltungsaufwand werde generell nicht bei Fördermaßnahmen unterstützt. „Wir sollten nicht bei Maßnahmen sparen, die für die Schwächsten der Gesellschaft gedacht sind“, sagt Andreas Friebel (Klartext).