ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:07 Uhr

Erste Ideen ausgetauscht

Groß Düben.. Im Gemeinderat von Groß Düben wird derzeit über den Haushalt für das kommende Jahr diskutiert. Geht es nach Bürgermeister Helmut Krautz, soll dazu noch in diesem Jahr der Beschluss gefasst werden.

Finanzielle Probleme hat die Gemeinde nicht, betonte Krautz und stellte fest: „Der Verwaltungshaushalt steht eigentlich schon.“ Zu den ersten Vorhaben, die die Räte in der jüngsten Sitzung ansprachen, gehören zum Beispiel ein Spielplatz und neue Bänke am Groß Dübener Waldsee. Außerdem soll das Kriegerdenkmal einen neuen Adler erhalten. In diesem Zusammenhang würdigte Bürgermeister Krautz, dass es inzwischen gelungen ist, die Denkmale in beiden Ortsteilen Groß Düben und Halbendorf in Ordnung zu bringen.
Der Halbendorfer Ort schaftsrat hatte sich schon vor der Ratssitzung auf eine Wunschliste verständigt. Auf dieser stehen u. a.: Neugestaltung der Grünfläche am Obelisk, grüne Wiese für den Friedhof, Kita-Sportraum. In der kommenden Ratssitzung wird die Diskussion fortgesetzt.
Wie Helmut Krautz im Zusammenhang mit dem Haushalt 2008 berichtete, hat gemeinsam mit Räten und Planungsbüro Ussath eine Begehung der Alten Schule in Halbendorf stattgefunden. „Wir haben geguckt, was baulich möglich ist.“ Nun werde die Zuarbeit des Heimatvereins für die geplante Nutzung abgewartet, um die nächsten Schritte abzustimmen und einen Fördermittelantrag stellen zu können, so Krautz. (ni)