| 03:05 Uhr

Erst zehn Prozent der Kläranlagen auf gefordertem Stand der Technik

Halbendorf. Im Groß Dübener Ortsteil Halbendorf werden die anfallenden Abwässer dezentral entsorgt. Doch erst von zehn Prozent der Grundstückseigentümer im Ort sollen die Kleinkläranlagen den geforderten Stand der Techk haben. ni

Laut der letzten Erfassung von 2012 würden 126 von insgesamt 140 Anlagen nicht Din-gerecht sein. Außerdem gibt es auf elf Grundstücken noch abflusslose Sammelgruben.

Diese Zahlen nannte Steffen Seidlich, Leiter des Amtes für Planen und Bauen in der Verwaltungsgemeinschaft Schleife, am Donnerstagabend während der Sitzung des Gemeinderates Groß Düben. Seidlich bezog sich auf ein Schreiben der Unteren Wasserbehörde im Landkreis Görlitz. Demnach drückt diese auf die Tube und nimmt die Grundstückseigentümer in Halbendorf nun verstärkt in die Pflicht. Denn die Kleinkläranlagen müssen bis spätestens 31. Dezember 2015 auf biologische Stufe umgerüstet werden. Für Ratsmitglied Helmut Kisza taten sich Zweifel an den zehn Prozent auf. Seiner Meinung nach seien es mehr.

Auf Vorschlag von Reiner Marusch willigte Bürgermeister Helmut Krautz (SPD) ein, die Halbendorfer in einer Versammlung noch einmal detailliert über das Thema zu informieren. Zum Beispiel, dass längst nicht nur Kleinkläranlagen umgerüstet werden müssen, sondern auch Sammelgruben einem gewissen Stand der Technik entsprechen müssen. Doch was bedeutet das? Antwort auf solche Fragen werden genauso erwartet wie auf diese: Was sind die Konsequenzen, wenn die Frist nicht eingehalten wird? Welche Fördermöglichkeiten gibt es? Kann ich das vom Freistaat Sachsen angebotene Darlehn nutzen?

Steffen Seidlich wird diese Veranstaltung vorbereiten und dazu Fachleute einladen, hieß es. Ein Termin wurde nicht genannt.

Unabhängig davon bereitet die Bauverwaltung Schreiben an jeden Grundstücksbesitzer in Halbendorf vor. Diese werden aufgefordert, der Verwaltung mitzuteilen, wann sie die Kläranlage umzurüsten gedenken. Die Untere Wasserbehörde dränge darauf, den Unentschlossenen Fristen zu setzen.