ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Erotisches zur Nacht

Wenn am kommenden Wochenende die 3. Lausitzer Schlemmertage und das große Altstadtfest in Hoyerswerda gefeiert werden, dann fühlt sich das Stadtmuseum im Schloss für die Erotik zuständig. Der Samstagabend steht in den historischen Gemäuern ganz im Zeichen sinnlicher Lust, nackter Haut und frivoler Literatur. Von Catrin Würz

„Erotisches im Schloss“ ist die Veranstaltung überschrieben, die das städtische Museum und der Rotary-Club Hoyerswerda gemeinsam ausrichten. Besucher dürfen sich am 7. Oktober ab 20 Uhr jedenfalls schon mal auf einen ganz besonderen Genuss freuen. Im betörenden Schein von Fackeln und Kerzen darf man an diesem Tag in den Schlosskeller - den einstigen Krabat-Keller - hinab steigen. Dort erwarten die Gäste literarische Lesungen mit frech-frivoler Note. „Vorgetragen werden die schönsten Klassiker der erotischen Literatur. Dafür haben wir extra die Buchhandlung ,Leselust' aus Dresden eingeladen“ , macht Museumsleiterin Sigrun Jeck schon mal neugierig.
Während die Besucher im Schlosskeller also erotisch-knisternde Spannung verspüren werden, dürfte es im Saal nicht weniger „anregend“ zugehen. Hier wird nicht nur eine Ausstellung mit Aktzeichnungen des Malkreises Berlin-Mitte zu betrachten sein, sondern hier darf man auch einigen Künstlern beim Akt-Malen und beim Bodypainting über die Schulter schauen. Klaviermusik und köstliche Leckereien „ganz nah am Thema“ sollen den erotischen Faden fortspinnen: Gänsehautstimmung inklusive.
Die erotische Nacht im Hoyerswerdaer Schloss will aber nicht nur für Wohlbefinden bei ihren Besuchern sorgen, sondern zugleich einem guten Zweck dienen. „Der Erlös des Abends wird komplett für die Sanierung des Schlosskellers verwendet“ , erklärt Museumschefin Sigrun Jeck. Der Rotary Club Hoyerswerda hat sich die Sanierung des seit mehr als zehn Jahren leer stehenden Gewölbekellers auf die Fahnen geschrieben und will ihn zu einem Ort für Vorträge, Kleinkunst-Veranstaltungen und Familienfeiern machen. Mit nahezu dem gleichen Anspruch hatte Zoobegründer und Museumsleiter Günther Peters in den 70er-Jahren einst den damaligen Krabat-Keller für die öffentliche Nutzung hergerichtet.

Programm Erotisches im Schloss
 Stadtmuseum Hoyerswerda und der Rotary-Club Hoyerswerda laden am Samstag, 7. Oktober, ab 20 Uhr zur Benefizveranstaltung für die Sanierung des Schlosskellers:
erotisch-frivole Lesungen mit
„Leselust“ aus Dresden
Bodypainting und Aktmalerei live
Ausstellung mit Aktzeichnungen des Malkreises Berlin-Mitte
„anregende“ Speisen und Getränke