Neu in der Erlebniswelt in Krauschwitz ist die Tiroler Zirbensauna. Bereits am vergangenen Sonnabend ist diese im Saunadorf am Spaßbad in Betrieb genommen worden. „Mit dem Alpenambiente wird sie sicher beliebt bei unseren Gästen“, schätzt Geschäftsführer Jörg Funda ein. Aus einem ungenutzten Saunaraum ist eine moderne Wohlfühloase entstanden. Mit Zirbenholz wurden die Innenwände der Sauna  verkleidet. Jenes Holz soll durch seinen aromatischen Eigengeruch jeden Saunagast in den Bann ziehen. Einen großen Anteil am Aufbau hat dabei der Hausmeister und Tischler Michel Wisotzki (rechts). Und auch der Geschäftsführer hat geholfen, wo er nur konnte, damit das Bad eine neue Attraktion sein Eigen nennen kann. jor