ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:38 Uhr

Historie
Erinnerung an Nieskyer

Niesky. Das Konrad-Wachsmann-Haus in Niesky blickt auf eine erfolgreiche Saison 2017 zurück, teilt es mit.

Das Konrad-Wachsmann-Haus in Niesky blickt auf eine erfolgreiche Saison 2017 zurück, teilt es mit.

So habe es viele Veranstaltungen, Sonderausstellungen und Aktionen gegeben. Beim Holzhauslauf rund um Niesky wurde der Besucherrekord geknackt. Zudem lockten die neuen Veranstaltungen „Frag doch mal das Wachsmannhaus“ und „Literatur zum Sonntag“ zahlreiche Besucher an.

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres „275 Jahre Niesky“ wurde die Ausstellung „Töchter und Söhne von Niesky – Lebenswege aus 275  Jahren“ ins Haus an der Goethestraße geholt. Anhand von 35  Lebensläufen werden Menschen vorgestellt, die Niesky in ihrer Zeit geprägt haben. Internationale Berühmtheiten sind ebenso Teil der Ausstellung, wie regionale Persönlichkeiten, die in Niesky gelebt und gearbeitet haben und so die Ortsgeschichte mitgestaltet haben.

Am 24. Dezember geht das Museum Niesky in die Weihnachtspause und ist ab 7. Januar wieder geöffnet. Dann auch mit der aktuellen Sonderschau, teilt die Einrichtung mit.