| 17:16 Uhr

Baby der Woche
Ein Name mit E war Pflicht

Für sie hat sich ein langgehegter Wunsch erfüllt. David Petrick und Catharina Lisk aus Rohne sind glückliche Eltern geworden von Baby Emilian.
Für sie hat sich ein langgehegter Wunsch erfüllt. David Petrick und Catharina Lisk aus Rohne sind glückliche Eltern geworden von Baby Emilian. FOTO: Arlt Martina
Weißwasser/Rohne. Der jüngste Erdenbürger von Rohne ist der kleine Emilian Lisk.

Sieben Tage früher wurde der erste Nachwuchs der Eltern Catharina Lisk und David Petrick im Kreiskrankenhaus Weißwasser geboren. So erblickte der kleine Emilian Lisk am 1. November um 8.08 Uhr mit einem Gewicht von 3800 Gramm und einer Größe von 50 Zentimetern das Licht der Welt.

Für den Krankenhausaufenthalt zur Geburt des Kindes nahm sich auch Papa David Petrick die Zeit und zog mit ins Familienzimmer ein. „Das kann ich wirklich nur Jedem raten. David war für mich eine große Hilfe, das muss ich wirklich sagen. Denn gerade in den ersten Tagen war ich noch nicht so gut unterwegs.“ Dem gesamten Team im Krankenhaus möchte die junge Mutter ein großes Dankeschön für alles aussprechen. Und sie ist sich sicher: „Irgendwann wird es noch einmal ein Geschwisterchen geben.“

„Der Vorname für unser Wunschbaby sollte unbedingt mit E beginnen. Denn in unserer Familie gibt es eine Tradition, dass die Namen immer alphabetisch verlaufen. So gibt es nun nach Andreas, Birgit, Catharina, Dustin, David in unserer Familie den kleinen Emilian“, verriet Catharina.

Lange wird es nicht dauern, dann ist Baby Emilian an Mamas Seite im Büro zu finden. Denn Catharina Lisk (32) und David Petrick (37) aus Rohne betreiben gemeinsam zwei Firmen, Sägewerk/Zimmerei Petrick sowie die Veranstaltungsfirma VSP-Event. Sie stellen sozusagen zu großen Events wie Park- und Blütenfest Kromlau, Dorffest Reichwalde oder Holifest am Bärwalder See die Technik bereit und engagieren auch Künstler. Für die Zimmerleute in Rohne steht bereits in diesen Tagen ein Kasten Bier zur Ankunft von klein Emilian bereit. Steht die Sonne wieder höher, wird es eine Pullerparty geben. David, den „echten Rohner“, kennt man auch als DJ Pit.

In den nächsten Wochen wird es keine lange Babypause für Catharina geben, sie wird sich schnellstens wieder um ihre Arbeit kümmern. Dann könnten sich die Eltern vorstellen, dass Emilian von einer Tagesmutti betreut wird.

Eigentlich kannte sich das Paar schon sehr lange. Catharina Lisk stammt aus Weißkeißel und arbeitete mehrere Jahre im Hotelmanagement in der Schweiz und am Bodensee. Wie es im Leben oft ist, trafen sie sich am 25. Dezember 2010 zum Crossing Christmas in der Telux in Weißwasser wieder, und schon bald waren sie ein Paar. So brach Catharina damals „die Zelte“ in der Schweiz ab und zog wieder in ihre Heimat. Diese Entscheidung hat sie nie bereut.

Große Freude herrscht über den Nachwuchs bei den Omas und Opas, Birgit und Andreas Lisk aus Weißkeißel sowie Silvia und Frank Petrick aus Rohne. Sie waren bereits den kleinen Stammhalter im Krankenhaus begrüßen. Stets werden sie schon jetzt mit aktuellen Babyfotos per Whats App informiert. Gern werden sie als Kindermädchen für Emilian einspringen.

„Nun haben wir einen kleinen Stammhalter, vielleicht interessiert er sich später auch für den Beruf von David und wird Zimmermann. Das muss man erst einmal abwarten. Wenn Emilian laufen kann, wird vielleicht geheiratet“, sagt Catharina. Nun ist erst einmal zur Ankunft vom Baby zuhause in Rohne alles vorbereitet. Das Zimmer wurde modern und in den Farben grau/weiß gestaltet. Die Babysachen wurden in den Farben blau/grau ausgewählt, verraten die glücklichen Eltern.