| 02:46 Uhr

Eissport erhält Ausgleich durch Leag-Gelder

Weißwasser. Die Gebührenerhöhung für die Eisflächennutzung in der Weißwasseraner Eisarena wird für die Mitglieder des Eissportvereins erst ab der nächsten Saison anfallen. Der aufgelaufene Fehlbetrag in Höhe von 7000 Euro, den der Verein seit 1. Christian Köhler

Januar an die Stadt zahlen muss, wird nun aus Mitteln des Projektfördertopfes von Leag beglichen. Das beschloss der Weißwasseraner Stadtrat am Dienstag mehrheitlich. Im Juni 2016 hatte der Stadtrat der Gebührenerhöhung ab Januar 2017 für die Nutzung der Eisfläche von fünf auf 18,70 Euro je Stunde zugestimmt. Das Geschäftsjahr des Vereins läuft jedoch bis 31. Mai. Der Verein bat daher um Aufschub.