Niesky hatte sich zwischenzeitlich mit dem tschechischen Stürmer Vitezslar Jankovych verstärkt. Der zeigte erstmals sein Können und enttäuschte nicht. Die Tornados mussten krankheitsbedingt nur auf Torsten Schwarz und Igor Proskuryakov verzichten.

Das erste Drittel begann schnell und spannungsgeladen. Bereits in der 5. Minute gelang Andreas Brill das 1. Tor für die Tornados. Eine Minute später glichen jedoch die Berliner durch Benjamin Hecker aus. Sehr kampfstark zeigte sich diesmal Daniel Wahne. In der 8. Minute brachte er die Nieskyer mit dem 2:1 wieder in Führung. Nur 4 Minuten danach verwandelte Dennis Melchior eine Vorlage von Daniel Wimmer in das 3:1. Durch Schwächen in der Nieskyer Abwehr kam Fass durch einen Treffer von Daniel Kuch erneut auf 2:3 heran. In der 16. Minute gelang Andreas Brill im Alleingang ein weiteres Tor. Mit 4:2 ging es in die Pause.

Nun kam die Stunde des Neuzugangs Viteszlav Jankovych. In der 26. Minute zauberte er eine Vorlage von Marco Noack in das gegnerische Tor. Nur drei Minuten später wollte es auch Dennis Melchior noch einmal wissen. Gemeinsam mit Sven Becher und Jens "Theo" Schwabe gelang das 6:2. Durch einen Treffer von Marko Noack ging es mit 7:2 in die zweite Pause. Zuvor hatte Goalie Thomas Bresagk zwei Konter der Berliner brillant gehalten.

Zu Beginn des dritten Drittel wollten es die "Fässer" noch einmal allen zeigen. Sie begannen kurz nach der Pause stark mit einem weiteren Tor durch Fabio Patrzek. Doch dann zogen die Tornados mit einer Torparade davon. Gleich zwei Treffer landete noch mal Neuzugang Jankovych in der 44. und in der 59. Minute. Zuvor bekam Markus Adamsky endlich sein Chance. Durch gute Vorarbeit von Wahne schoss er das 9:3. Eine Minute später legte Marcel Leyva das 10:3 nach. Letztendlich siegten die Tornados mit 11:3.

Tornados Niesky: Bresagk, Wolfermann - Janke, Adamsky, Becher, Greulich, Rädecker, Schichholz, Wimmer - Brill, Melchior, Leyva, Noack, Schwabe, Wahne, Michalk, Jandik, Papproth, Jankovych. Tore: 1:0 Brill (5), 1:1 Hecker (6.), 2:1 Wahne (8.), 3:1 Melchior (12.), 3:2 Kuch (12.), 4:2 Brill (16.), 5:2 Jankovych (26.), 6:2 Melchior (29.), 7:2 Noack (29.), 7:3 Patrzek (43.), 8:3 Jankovych (44.), 9:3 Adamsky (45.), 10:3 Leyva (46.), 11:3 Jankovych (59.). Strafminuten: Niesky 16, Berlin 16. Zuschauer: 455