In der Eisarena in Weißwasser soll nach jetzigem Stand am 31. August das Eis aufbereitet werden. Darüber informiert während der jüngsten Stadtratssitzung Weißwassers Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext). Der Eissport Weißwasser (ESW) allerdings habe, so der OB, die Eisnutzung bereits ab dem 15. August beantragt, da der Verein von einem regulären Saisonstart ausgeht. Gerade für die Nachwuchsmannschaft der U 17 sei es nötig, zeitig mit dem Training zu beginnen. Der Deutsche Eishockey Bund (DEB) nämlich plane, ein Turnier zwischen Crimmitschau, Wolfsburg und dem ESW um den Aufstieg in die Division I spielen zu lassen. Die Weißwasseraner hatten dagegen bereits Klage beim Schiedsgericht eingereicht, da der DEB die parallele Staffel im Süden Deutschlands den Aufstieg in die Division I ohne ein solches Turnier realisiert und die Teams der Südstaffel schlicht aufstockt. Nach derzeitigen Planungen soll jenes Turnier am 12. September stattfinden. Darüber hinaus hat der DEB inzwischen Rahmentermine für den Saisonstart bekannt gegeben. Die U 17 Bundesliga soll in erster und zweiter Division am 26. und 27. September beginnen.

Zuschauer in Eisarena: Lausitzer Füchse wollen Hygienekonzept erarbeiten

Auch mit dem Profi-Verantwortlichen vom EHC Lausitzer Füchse sei die Stadt im Gespräch. „Hier wird mit dem Gesundheitsamt ein Hygienekonzept erarbeitet, um einen Spielstart mit Zuschauern in diesem Jahr zu ermöglichen“, sagt Torsten Pötzsch. Geklärt werden müsse, wie mit möglichen Mehrkosten durch Desinfektion, Reinigung, Sicherheitsdients und Personal umgegangen werde, hieß es. Aufgrund wirtschaftlicher Erwägungen, personeller Planung sowie der technischen Sanierung bleibe es vorerst bei der Eisaufbereitung zum 31. August, so der OB.