ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:54 Uhr

Einwohnerschaft in Gemeinde Boxberg sinkt weiter ab

Boxberg.. Bei der Entwicklung der Einwohnerzahlen macht Boxberg keine Ausnahme. Was heißt, auch dort werden die Einwohner immer weniger. Boxbergs Bürgermeister Roland Trunsch konnte das in der letzten Ratssitzung belegen. (rw)

So sind zu Beginn des neuen Jahres folgende Einwohnerzahlen ausgewiesen: Boxberg/Siedlung 1044, Boxberg/Dorf 558, Sprey 72, Nochten 315, Kringelsdorf 411, Bärwalde 178 und Reichwalde 625. Macht in Summe 3203 Männer, Frauen und Kinder. Außer in Bärwalde, wo die Einwohnerschaft konstant blieb, verringert sich diese in allen Ortschaften. Die Rückläufigkeit in der Siedlung von Boxberg von „nur“ 18 Einwohnern gegenüber dem 1. Januar 2002 lässt vorsichtigen Optimismus aufkommen, wertete Roland Trunsch.
Wie er die Gemeinderäte weiter informierte, hat auch die Verwaltungsgemeinschaft insgesamt ein Problem mit der Abwanderung. So sind in Uhyst gegenüber dem Vorjahr 32 Einwohner (insgesamt 1202) weniger und in Klitten ein Minus um 47 Bewohner (1478) zu verzeichnen.
Wie Roland Trunsch mitteilte, hat diese Zahlen die Verwaltung selbst ermittelt. Sie können durchaus von denen des statistischen Landesamtes abweichen. Letztere sind dann maßgebend für Schlüsselzuweisungen etc.