ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:15 Uhr

Görlitz
Einmalige Erlebnisse kommen unter den Hammer

Görlitz. Förderverein des Straßentheaterfestivals ViaThea sammelt Angebote für eine besondere Versteigerung.

Der Förderverein ViaThea veranstaltet erneut eine Versteigerung in Görlitz. Am 10. März sollen im Saal bei KommWohnen an der Konsulstraße erneut einmalige Erlebnisse, besondere Dinge und ungewöhnliche Utensilien die Besucher zum Öffnen ihrer Geldbörsen verleiten, um die Kassen zugunsten der diesjährigen Auflage des Festivals zu füllen.

Im vergangenen Jahr waren laut Verein eine Fahrt mit der Görlitzer Straßenbahn, ein Tag auf dem Bagger oder eine Führung in den Untergrund der Stadt sehr begehrt. Auf alle Fälle wird wieder die lecker bestückte Picknickdecke im Stadtpark zum ViaThea-Eröffnungsdonnerstag angeboten.

Die Versteigerung lebt von diesen Angeboten. Der Förderverein sucht also Dinge, die man nur erleben kann, wenn man bei der Auktion am meisten bietet.  Bis 10. Februar werden noch Angebote für die Versteigerung gesammelt. Wer helfen möchte kann sich an den Verein wenden unter vorstand@viathea-foerderverein.de oder 03581 470531.

 Das Internationale Straßentheaterfestival ViaThea findet in diesem Jahr in Görlitz vom 28. bis zum 30. Juni statt.

(red/dh)