| 02:46 Uhr

Eine prima Werbung für Stadt und Region

Dietmar Lange (l.) und die Kids der Awo-Kita Waldwichtel.
Dietmar Lange (l.) und die Kids der Awo-Kita Waldwichtel. FOTO: WGW
Weißwasser. "Die Idee, Kindern durch gemeinsame Fußball-Turniere die Freude an Bewegung, Sport und dem gemeinsamen Spiel nahezubringen, überzeugte uns sofort", bekennt Birgit Michel, Kaufmännischer Vorstand der Wohnungsbaugenossenschaft Weißwasser eG (WGW). Das Unternehmen zählt zu den etwa 100 regionalen Firmen und Privatpersonen, die die Welpenliga unterstützen – und zwar von Anfang an. pm/ckx

"Ehrensache, dass die Genossenschaft bei jedem Spiel und Turnier dabei ist, die Events unterstützt, Preise für alle Teilnehmer sponsert", unterstreicht Dietmar Lange vom WGW-Vorstand und fügt an: "Das ist eine prima Werbung für die Liga, die Stadt Weißwasser und die gesamte Region."

Dabei steht der größte Wurf für Welpenliga-Erfinder Frank Konietzky noch bevor: Am 16. Juni treten im Weißwasseraner Turnerheim knapp 40 Kitas und insgesamt mehr als 700 Kinder aus Deutschland, Tschechien und Polen gegeneinander an. "Die Idee für den Guinness-Buch-Rekordversuch ist super. Wir beteiligen uns daran, weil so ein Großevent nur mit vielen Helfern zu stemmen ist", begründet Lange.

Unterdessen plant Frank Konietzky schon für die kommende Saison: "Mehr als 15 Teams in der Liga können wir aber nicht aufnehmen", sagt er. Mehr gehe logistisch einfach nicht zu stemmen.