"Ehrensache, dass die Genossenschaft bei jedem Spiel und Turnier dabei ist, die Events unterstützt, Preise für alle Teilnehmer sponsert", unterstreicht Dietmar Lange vom WGW-Vorstand und fügt an: "Das ist eine prima Werbung für die Liga, die Stadt Weißwasser und die gesamte Region."

Dabei steht der größte Wurf für Welpenliga-Erfinder Frank Konietzky noch bevor: Am 16. Juni treten im Weißwasseraner Turnerheim knapp 40 Kitas und insgesamt mehr als 700 Kinder aus Deutschland, Tschechien und Polen gegeneinander an. "Die Idee für den Guinness-Buch-Rekordversuch ist super. Wir beteiligen uns daran, weil so ein Großevent nur mit vielen Helfern zu stemmen ist", begründet Lange.

Unterdessen plant Frank Konietzky schon für die kommende Saison: "Mehr als 15 Teams in der Liga können wir aber nicht aufnehmen", sagt er. Mehr gehe logistisch einfach nicht zu stemmen.