| 02:50 Uhr

Eine Million Euro für die Kita Regenbogen

Michael Kretschmer (CDU), Landkreisdezernentin Martina Weber, Staatssekretär Herbert Wolff, Oberbürgermeister Torsten Pötzsch, Thomas Jurk (SPD) und Kita-Leiterin Steffi Grünler (v.l.) freuen sich über die Finanzspritze von einer Million Euro für den Kita-Neubau.
Michael Kretschmer (CDU), Landkreisdezernentin Martina Weber, Staatssekretär Herbert Wolff, Oberbürgermeister Torsten Pötzsch, Thomas Jurk (SPD) und Kita-Leiterin Steffi Grünler (v.l.) freuen sich über die Finanzspritze von einer Million Euro für den Kita-Neubau. FOTO: Joachim Rehle/jor1
Weißwasser. Weißwasser hat am Freitag rund eine Million Euro für den Ersatzneubau der Kindertagesstätte Regenbogen von Staatssekretär Herbert Wolff erhalten. Zwar haben die Arbeiten an dem Bau bereits begonnen, aber die Übergabe des Zuwendungsbescheides ließ sich der Freistaat nicht nehmen. jor/ckx

"Ich freue mich, dass Sachsen in Bildung und Schulen investiert und wir mit dem Kita-Neubau bedacht wurden", sagt Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext). "Ich freue mich, dass wir dieses Projekt unterstützen können", ergänzt Staatssekretär Herbert Wolff.

Insgesamt kostet der Ersatzneubau 4,1 Millionen Euro. Die Stadtverwaltung zapft zur Finanzierung mehrere Förderprogramme an. "Da kommt die eine Million vom Freistaat gerade recht", so Pötzsch. Rund 2,3 Millionen Euro bezieht die Stadt aus Finanzhilfen der Städtebaulichen Erneuerung. Der Eigenmittelanteil von Weißwasser beträgt insgesamt rund 400 000 Euro.

Die Kita an der Lutherstraße, die nach dem Neubau abgerissen werden soll, hat 46 Jahre auf dem Buckel, Generationen von Kindern sind dort ein- und ausgegangen. Am Nachmittag haben die Kids gemeinsam mit Eltern und Erziehern ein Sommerfest zelebriert.

Am 9. November 2018, so hoffen die Planer, ist der Ersatzneubau am Eisstadion und am Oberlausitzer Sportpark (OSP) fertig.