| 02:48 Uhr

Eine feucht-fröhliche Schlagernacht

Die Feierlaune haben sich die Besucher bei der 11. Schlagernacht im Weißwasseraner Jahnbad nicht verderben lassen. Bis in die frühen Morgenstunden wurde gefeiert.
Die Feierlaune haben sich die Besucher bei der 11. Schlagernacht im Weißwasseraner Jahnbad nicht verderben lassen. Bis in die frühen Morgenstunden wurde gefeiert. FOTO: Martina Arlt/mat1
Weißwasser. Gerade am Samstagabend wollten die dunklen Regenwolken über Weißwasser und besonders über dem Jahnbad einfach nicht verfliegen. Sehr zum Leidwesen der Veranstalter der elften Schlagernacht in Weißwasser, der Mobilen Jugendarbeit und Soziokultur unter Regie von Timo Schutza und Sebastian Krüger. Martina Arlt und Christian Köhler / mat1

Beide schauten bereits am Nachmittag skeptisch zum Himmel, ob denn das Wetter halten würde. Doch die echten Schlagerfans ließen sich auch davon nicht abbringen und so machten sich hunderte Besucher auf den Weg zum Jahnbad.

Denn die elfte WSW-Schlagernacht startete trotz Wetterkapriole. Während Jens Wunderlich die stundenlange Partynacht im "schönsten Wohnzimmer der Welt" moderierte, legten die DJ's Dev und White TS die aktuellen Hits auf. Unter vier Discokugeln tanzten die Besucher auch bei Regen bis in die Morgenstunden.

Katja Herscher (46) aus Weißwasser zum Beispiel war trotz mieser Wetteraussichten gleich mit einer ganzen Truppe bereits zum neunten Mal zu Gast: "Jacke und Schirm haben wir alle dabei. Es gibt schöne Getränke, was wollen wir mehr?", fragte sie die RUNDSCHAU. Die Musik sei cool, die Atmosphäre am Wasser einfach super. "Ob Regen oder Schnee, hier trifft man sicher wieder, hier muss man dabei sein", stellte Katja Herscher fest. Auch Christine Szczygiel war nun zum vierten Mal mit von der Partie: "Ich bin mit meiner Tochter Renate und meinem Schwiegersohn hier. Die Karten hatten wir bereits im Vorverkauf geholt. Die schöne Musik und das Feuerwerk ist immer ein Anziehungspunkt." Die Veranstalter würden sich immer sehr viel Mühe geben. Für die Weißwasseranerin ist es die schönste Party im Jahr. "Im nächsten Jahr werden wir sicher wieder dabei sein", so die 63-Jährige.

Wie hunderte andere Gäste war auch Karola Neumann (57) mit der richtigen Kleidung und Schirm ausgerüstet: "Wir kommen jedes Jahr her. Die Karten hatten wir bereits im Vorfeld in der Tasche. Der Regen schreckt uns nicht ab." Aber nicht nur wegen der Schlagermusik hat es sie ins Weißwasseraner Jahnbad gezogen. "Wir treffen viele Bekannte und hier kann man wieder einmal richtig nach schöner Musik tanzen", sagt die Weißwasseranerin.

Um 23 Uhr aber stellten die Gäste das Tanzen ein und richteten ihre Blicke gen Himmel. Immerhin hatte zu diesem Zeitpunkt auch der Regen nachgelassen. Denn das Feuerwerk, was auch zahlreiche Gäste außerhalb der Feierlichkeiten an den Jahnteich zog, begeisterte die Menschen. "Das Feuerwerk ist einfach immer Spitze", beschrieb Karola Neumann.

Und schon am kommenden Wochenende wird zum ersten Poetry-Slam mit jeder Menge Wortakrobatik ins Jahnbad geladen. Dann hoffentlich bei besserem Wetter.