| 02:50 Uhr

Eine Ehrung für Bad Muskaus Ehrenbürger

Karl Heinz, Vizepräsident des Sächsischen Schützenbundes übergibt Werner Manno die Ehrenmedaille.
Karl Heinz, Vizepräsident des Sächsischen Schützenbundes übergibt Werner Manno die Ehrenmedaille. FOTO: Joachim Rehle/jor1
Bad Muskau. (jor/rw) Aus Anlass seines 104. Geburtstages hatte Bad Muskaus Ehrenbürger Werner Manno am gestrigen Freitag zu einem kleinen Empfang in die Gaststätte "Schlossbrunnen" eingeladen.

Er, der seit über vier Jahren in Cottbus wohnt, freute sich über die Gratulanten, die ihm die Glückwünsche überbracht haben. Vor allem Gesundheit und Gottes Segen sollen den Senior auch in seinem neuen Lebensjahr begleiten.

"Da sieht man, dass man nicht vergessen ist", freute sich Werner Manno beispielsweise auch über den Männergesangverein 1845. "Für mich könnt ihr so noch viele Jahre singen", erklärte der Jubilar. Klar, dass an seinem Geburtstag auch "seine" Schützen nicht fehlen durften. Werner Manno ist Ehrenmitglied der Schützengilde 1511.

Für die außerordentlichen Verdienste um das Schützenwesen in Sachsen wurde dem Jubilar die Ehrenmedaille des Sächsischen Schützenbundes verliehen.

Seit 2000 ist Manno Ehrenbürger in seiner Geburtsstadt. Nicht nur weil er mit seiner Arbeit als Apotheker geholfen hat, ganze Generationen gesund zu machen, sondern weil er auch die Insignien der Schützengilde über die DDR-Zeiten versteckt hatte.