ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:10 Uhr

Feierlichkeit
Eine besondere Feierstunde in der Astrid-Lindgren-Schule

Nico, Roksana, Dennis, Lukas, Julia, Felix und Pia; Dietmar Jurk (Vorsitzender Elternrat (2.v.l.) und die stellvertretende Schulleiterin Kathleen Herwy (3.v.r.) nach der Feierstunde.
Nico, Roksana, Dennis, Lukas, Julia, Felix und Pia; Dietmar Jurk (Vorsitzender Elternrat (2.v.l.) und die stellvertretende Schulleiterin Kathleen Herwy (3.v.r.) nach der Feierstunde. FOTO: Arlt Martina
Weißwasser. Sieben Jugendliche feiern Jugendweihe in Weißwasser. Von Martina Arlt

Große Aufregung hat am Samstagvormittag bei den Jugendweihe-Teilnehmern Nico, Roksana, Dennis, Lukas, Julia, Felix und Pia aus der Astrid-Lindgren-Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in Weißwasser geherrscht. Sie wurden an diesem Tag in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen, erhielten zur Feier des Tages Blumen, ein Geschenk und eine Urkunde.

Besonders die Mitarbeiter der Lindgren-Schule, Mitglieder des Fördervereins unter Leitung von Madeleine Troll sowie Dietmar Jurk vom Elternrat sorgten wieder für eine würdige Feierstunde. Denn nicht jedes Jahr gibt es eine Jugendweihefeier in dieser Bildungseinrichtung.

„Mit zwei Schülern beispielsweise macht eine solche Feier keinen Sinn. Wenn wir eine Gruppe zusammen haben, die den Schritt zum Erwachsenwerden feierlich begehen möchten, dann laden wir zu diesem besonderen Tag ein. Vorher gibt es viele Elterngespräche. Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr sieben junge Leute zur Feierstunde begrüßen können“, sagt die stellvertretende Schulleiterin Kathleen Herwy. Zudem musste sie bemerken, die Schüler kaum wiederzuerkennen. Diese hatten sich so richtig chic gemacht.

Kathleen Herwy hatte sich auch viele passende Worte für „die Schützlinge“ am Samstag zurecht gelegt und stellte jeden einzelnen Jugendlichen mit den entsprechenden Eigenschaften vor. „Ihr seid nun keine Kinder mehr, Ihr schaut mit Neugier auf die Welt. Was wird das Leben bringen? Heute geben wir symbolisch gesehen den Startschuss für das erwachsene Leben. Was richtig ist, dass kann ich Euch auch nicht sagen. Das Leben ist immer ein Versuch, die Entscheidungen können oft richtig, aber auch mal falsch sein. Doch wir sind stets hilfreich an Eurer Seite und geben Euch auf Wunsch einen guten Rat, wir sind alle für Euch da. Jedes Alter bringt eine spannende Zeit mit sich“, hob Kathleen Herwy in ihrer Rede hervor.  

Zur Feier wurde mit den Familien mit alkoholfreiem Sekt angestoßen.