"Beim Bericht schreiben merkt man, was so alles in einem Jahr gewesen ist und wie viel man bereits vergessen hat" , bemerkte Vereinsvorsitzende Regina Barufke vor dem Verlesen des Jahresgeschäftsberichtes für das Jahr 2009. Zu den Aktivitäten für die Öffentlichkeit nannte sie die vielen Parkführungen, die engagiert von Vereinsmitgliedern durchgeführt werden. Seit September gestalten Angelika Grahé-Flöter und Brigitte Taube die Arbeitsgemeinschaft "Pückler mit Kinderaugen gesehen" an der Grundschule "Fürst Pückler" in Bad Muskau. Sie wollen damit das Interesse der Kinder an Pücklers Leben und Schaffen wecken. Vorträge und Buchlesungen gehörten ebenso zur Bilanz, wie die Beteiligung an Veranstaltungen der Pückler-Stiftung. Erfreulich ist auch die Tatsache, dass es gelungen ist, eine aktualisierte Neuauflage des Buches "Fürst-Pückler-Region" zu realisieren.Zum regen Vereinsleben gehörten unter anderem Exkursionen nach Jänschwalde und Peitz, ins Textilmuseum und den Rosengarten in Forst, in die polnische Partnerstadt Bolkow sowie die Weihnachtsfahrt nach Pulsnitz. Allen Organisatoren dieser und anderer Aktivitäten sprach Regina Barufke ein herzliches Dankeschön aus. "Ich fühle mich wohl im Verein. Alle halten zusammen und verstehen sich gut", so das persönliche Fazit der Vereinschefin. Als Leiterin des Projekts "Lokales Kapital für soziale Zwecke", welches von der EU gefördert wird, berichtete Ellen Kollewe im Anschluss kurz darüber, wie Entdeckenswertes in Bad Muskau für Besucher aufbereitet werden soll. Unabhängig vom Park geht es hier um historische Schmuckstücke der Stadt.Das Jahr 2010 steht ganz im Zeichen von Pücklers 225. Geburtstag. Der Verein möchte diesem durch entsprechende Aktivitäten Rechnung tragen. Deshalb wurden dazu Vorschläge gesammelt. Zu gemeinsamen Vereinserlebnissen sollen in diesem Jahr auch einmal Radtouren in die Umgebung gehören. Als Tagesfahrt wird ein Besuch der Stadt Meißen geplant. Mit fotografischen Rückblicken von den verschiedenen Ausflügen fand die Versammlung einen gemütlichen Ausklang. M. Tieke