| 02:46 Uhr

Ein Unterrichtstag am Halbendorfer See

Jonas aus der Klasse 3a gibt alles beim Klimmziehen auf dem Trimm-dich-Pfad am Halbendorfer See.
Jonas aus der Klasse 3a gibt alles beim Klimmziehen auf dem Trimm-dich-Pfad am Halbendorfer See. FOTO: Nitsche
Schleife. "Das ist super schön heute", stellt Johanna lachend fest. Das Mädchen aus der Klasse 3a und die anderen Kinder haben ihre helle Freude an dem Unterricht im Freien. Gabi Nitsche

"Wir haben heute unseren Schulsporttag", erklärt Schulleiterin Petra Rübesam. Sie begleitet die 3a und die gleichaltrigen Kinder aus der 3. Grundschule Zary, die Patenschule der Schleifer. "Wir sind auf dem Trimm-dich-Pfad hier am Halbendorfer See unterwegs und probieren uns an jeder der 20 Stationen", so die Chefin. "Wir Eltern haben uns Regeln überlegt und vergeben Punkte an jeder Station. Am Ende werden die jeweils drei Erfolgreichsten bei den Mädchen und bei den Jungen prämiert", berichtet Ariane Kraink und hilft einem Kind nach dem anderen, an die Querstange zu gelangen für die Klimmzüge; mal einem deutschen, mal einem polnischen Schüler. Jedes Kind hat heute einen Partner aus dem Nachbarland. "Die Zaryer Schule ist schon seit zehn Jahren unsere Partnerschule", so Petra Rübesam. Die Jüngsten würden nahe der Schule sportliche Herausforderungen nehmen, sagt sie.

Die 4. Klassen betätigen sich derweil auf dem Borstelweg, lösen sportliche und naturwissenschaftliche Aufgaben. Und wenn dann auch noch einige Mütter im Jutesack um die Wette hüpfen, bringt das dem Nachwuchs massig Spaß.

Am Radweg nahe des Dammes haben Katrin Jakubik und Andrea Krupper unterdessen schon die Picknickdecken ausgebreitet und leckere Sachen angerichtet, die sie und andere Mütter gebacken und zubereitet haben. Die Blicke der beiden richten sich gen Himmel - hoffentlich lässt Petrus sie nicht im Stich.