ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:03 Uhr

Polizei
Technischer Defekt bringt Drogenkonsum ans Licht

Görlitz. Ein 37-Jähriger hat mit seinem Auto eine Panne. Auf ihn könnten Bußgeld und Fahrverbot zukommen.

Am Sonntagabend ist ein Pkw im Autobahntunnel Königshainer Berge mit einem technischen Defekt liegengeblieben. Eine Streife der Autobahnpolizei sicherte die Pannenstelle ab. Die Beamten überprüften dabei die Fahrtauglichkeit des 37-jährigen Lenkers und stellten fest, dass der Mann vermutlich unter Drogeneinfluss stand. „Ein Test verriet den Konsum von Crystal. Daher veranlassten die Polizisten eine Blutentnahme und untersagten dem Betroffenen die Weiterfahrt“, so Polizeisprecher Thomas Knaup am Montag. Ein Abschleppdienst transportierte das Auto aus dem Tunnel zu einem Parkplatz.

Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit der Ordnungswidrigkeit befassen. Sollte eine Analyse des Blutes den Verdacht bestätigen, werden mindestens 500 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot für den Bereich der Bundesrepublik auf den 37-Jährigen zukommen.

(red/dh)