ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:00 Uhr

Polizei
Streifenwagen muss an den Haken genommen werden

Görlitz. Ein Polizeiauto ist bei einem Unfall in Görlitz eingeklemmt worden. Schadensbilanz des Crashs: 15 000 Euro.

Ein Polizeiauto ist in einen Auffahrunfall bei Görlitz verwickelt gewesen. Der hat sich am Donnerstagmorgen auf der B 6 vor einem Kreisverkehr ereignet. „Im Rückstau war ein Citroen auf das Heck eines Streifenwagens geprallt, welcher auf das Heck eines davor anhaltenden Audis gedrückt wurde“, schildert Polizeisprecher Thomas Knaup das Geschehen.

Bei der Kollision entstand Schaden in Höhe von rund 15 000 Euro. Die drei Fahrer im Alter von 52, 35 und 31 Jahren blieben unverletzt. Der VW Golf der Polizei war nicht mehr fahrbereit. Ein Abschleppdienst rückte an und nahm den Streifenwagen an den Haken. Während der Unfallaufnahme und Bergung kam es auf der viel befahrenen Bundesstraße zu Verkehrsbehinderungen.

(red/dh)