ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:44 Uhr

Aktion in Weißwasser
Ein Konzert mit Ska-Musik nach dem Bummel

 Lukas probiert sich kreativ aus. Dabei wird er von Schwester Emma und Mutti Katrin unterstützt.
Lukas probiert sich kreativ aus. Dabei wird er von Schwester Emma und Mutti Katrin unterstützt. FOTO: Joachim Rehle
Weißwasser. Musik und Einkaufen standen am 23. Dezember im Mittelpunkt in Weißwasser.

(jor/ckx) Pünktlich zum Advent hat die Görlitzer Ska-Band „Yellowcap“ ihr neues Album fertig gestellt. Um das gleich einmal live zu präsentieren, sind die neun Musiker nach Weißwasser am vierten Advent gereist. Im Broilereck haben die Mannen im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags zum Tanz gebeten – und die Weißwasseraner haben die Einladung am Abend gerne angenommen.

Unterdessen hat in Weißwasser das Projekt „Perspektive(n) Weißwasser“ den verkaufsoffenen Sonntag am Nachmittag mit einer kleinen Ausstellung unterstützt. Sie wurde in der Muskauer Straße in einem leer stehenden Geschäft gezeigt. Dort konnten Kinder beim Bemalen von Gläsern ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Die entsprechende Unterstützung bekamen sie von der Krauschwitzerin Carola Meyer. So entstand noch rechtzeitig vor dem Fest das eine oder andere kleine Kunstwerk. Lukas zeigte dabei großes Geschick. Auch mit ein bisschen Unterstützung von Schwester Emma und Mutti Katrin.

Das Schüler-Café der Landau Gymnasiasten hat darüber hinaus für Selbstgebackenes oder eine Bratwurst vom Grill gesorgt. Die dabei erzielten Einnahmen sollen den Abiturball im kommenden Jahr mitfinanzieren helfen.

Gleich mehrere Schüler haben dann – gemeinsam mit den Bummlern, die durch Weißwasser spaziert sind und noch die letzten Geschenke für Heiligabend besorgt haben – noch der Musik im Broilereck gelauscht.

(jor/ckx)