ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:39 Uhr

Straßenbau
Eichendorffweg hat weiter Sanierungsbedarf

Bei Anruf: Reporter 4c
Bei Anruf: Reporter 4c FOTO: Janetzko, Katrin / LR
Weißwasser. Nachdem in diesem Herbst Sanierungsarbeiten auf dem Eichendorffweg eins bis neun erledigt wurden, hat Anwohner Wolfgang Budszuhn angemerkt, dass dort weiter ausgebessert werden muss.

So sei der Bereich um die Hausnummer 28 „1968 neu gebaut worden“, merkt er kritisch an. Der Zustand sei schlecht und berge Gefahren für Radfahrer und auch für Fußgänger.

Laut Thomas Böse, Baureferatsleiter in Weißwasser, sollte die Zufahrt in diesem Bereich in diesem Jahr abgearbeitet werden. „Die Stadtwerke Weißwasser hatten aber Anfang des Jahres dringenden Sanierungsbedarf in dem Leitungsbestand des jetzt sanierten Straßenbereiches angemeldet. Da war es ziemlich alternativlos für uns, diese Mittel dann an dieser Stelle einzusetzen“, erläutert Böse gegenüber der RUNDSCHAU weiter.

Vorausgesetzt, dass die Fördermittel für Schwarzdeckenmaßnahmen wieder in der diesjährigen Höhe kommen, werde das Rathaus den Bereich Eichendorffweg von der Schillerstraße bis zur Nummer 28 im nächsten Jahr einplanen. „Natürlich gilt wie immer, dass die Einzelmaßnahmen im Bauausschuss abgestimmt werden müssen“, so Thomas Böse abschließend.