ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:31 Uhr

Polizei
Ehepaar versteckt Tausende Zigaretten in einem Auto

Kreba-Neudorf. Bundespolizei und Zoll verhindern einen Steuerschaden von mehr als 14 000 Euro.

Eine gemeinsame Streife von Bundespolizei und Zoll hat am Montagmorgen in Kreba-Neudorf ein ukrainisches Ehepaar mit geschmuggelten Zigaretten gestellt. Das Paar hatte an mehreren, extra hergerichteten Stellen des von ihm genutzten Pkw insgesamt 62 040 unversteuerte Glimmstängel versteckt.

Vor Ort waren zunächst unter der Reserveradmulde Zigarettenpäckchen entdeckt worden. Nachdem der Pkw auf Anordnung des Zolls abgeschleppt worden war, sind später zum Beispiel auch in Hohlräumen über den Schwellern des Fahrzeugs Schmuggelzigaretten gefunden worden.

Laut Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf beläuft sich der verhinderte Steuerschaden auf etwa 14 270 Euro. Das Verfahren gegen die Verdächtigen übernahm das Zollfahndungsamt Dresden, heißt es abschließend.

(red/dh)